Grün.Links.Denken

22. September 2016
von Rhea Niggemann, Annika Gerold, Andreas Audretsch und Werner Graf
3 Kommentare

Gerechtigkeit macht den Unterschied 

Vorläufige Betrachtungen zur Berlin-Wahl

Wer es mit einer Auswertung der Berlin-Wahl ernst meint, sollte Zeit und Mühe investieren. Denn auch die vierte Landtagswahl in diesem Jahr wirft viele wichtige Fragen und Hinweise auf, gerade für uns Grüne. Die enorme Abwanderung zu den Linken und auch absolute Stimmenverluste in Zeiten in denen die Rechtspopulist*innen aufsteigen, muss uns Sorge bereiten. Aber auch eine vorläufige Betrachtung und erste Einschätzung macht Sinn, dafür liefern allein die nackten Zahlen genug Evidenz.

Weiterlesen →

15. September 2016
von Toni Hofreiter
1 Kommentar

TTIP und CETA stoppen – ein zentraler Kampf für eine gerechte Globalisierung

Am Wochenende ist es wieder soweit. Zusammen mit hoffentlich Hundertausenden gehen wir gegen CETA und TTIP auf die Straße. Millionen haben bereits in der EU gegen die beiden Abkommen unterschrieben. Es sind ermutigende Zeichen für eine politisierte Gesellschaft, die gemeinsam und grenzüberschreitend aufsteht und sich wehrt, wenn Umwelt- und Verbraucherstandards in Gefahr sind, wenn ordentliche Gerichte ausgebootet werden, wenn die Regeln die Unternehmen selber schreiben sollen.

Weiterlesen →

3. September 2016
von Katja Dörner und Volker Beck
Keine Kommentare

Wahlfreiheit und Gleichberechtigung

Für die Anerkennung und angemessenen Schutz der vielfältigen Formen des Zusammenlebens                                                

In unserer pluralen Gesellschaft leben Menschen auf vielfältige Art und Weise  zusammen. Mit oder ohne Kinder, in Ein-Eltern-Familien, in Regenbogenfamilien, in Mehr-Eltern-Familien, mit Adoptiv- oder Stiefkindern, verheiratet, verpartnert oder eben nicht. Ein Staat, der allein die in Ehe gegossene Familienform rechtlich berücksichtigt, wird dieser Pluralität nicht gerecht. Er verstößt auch gegen das Verfassungsgebot allen Kindern, unabhängig von der Familienform, „die gleichen Bedingungen für ihre leibliche und seelische Entwicklung und ihre Stellung in der Gesellschaft zu schaffen“ (Artikel VI 5 GG).

Weiterlesen →