Grün.Links.Denken

11. April 2019
von Laura Brehme
Keine Kommentare

Grün.Links.Denken-Kongress 2019

Direkt zum Programm

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir laden euch ganz herzlich zum Grün.Links.Denken Kongress 2019 ein!
Am 22. Juni 2019 wollen wir mit euch in Berlin anstehende politische
Herausforderungen und Aufgaben für die Gesellschaft, für Bündnis 90/Die Grünen und den linken Flügel diskutieren.

Im März hat der Bundesvorstand den Zwischenbericht zum neuen Grünen
Grundsatzprogramm vorgelegt. Auf unserem Kongress wollen wir diesen
Zwischenbericht mit externen Gästen und mit euch aus linker Perspektive kritisch beleuchten und gemeinsam überlegen, welche Positionen wir in den weiteren Diskussionsprozess einbringen wollen.

Außerdem wollen wir auch über unsere grundlegende strategische Ausrichtung in der kommenden Zeit diskutieren und besprechen, was die Veränderung des Parteiensystems für unsere politische Rolle und Programmatik bedeutet. Auch hierzu haben wir spannende Gäste eingeladen.

Am späten Samstagnachmittag wollen wir dann außerdem den Koordinierungskreis neu wählen.

Wir tagen am 22. Juni von 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten von ver.di, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin. Um Kosten zu sparen und weil es
familienfreundlich ist, wird der Kongress dieses Jahr eintägig stattfinden. Der Teilnehmer*innenbeitrag beträgt 35€, ermäßigt 20€, Solibeitrag 100-150€. Bitte überweist den Betrag an Werner Graf, IBAN: DE82 4306 0967 1110 2432 03, BIC: GENODEM1GLS, Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG.

Anmeldung zum Grün.Links.Denken Kongress 2019

Viele Grüße,

Euer Ko-Kreis

11. Juni 2019
von Jutta Paulus
Keine Kommentare

Die Grünen und Fridays for Future

Wer hätte gedacht, dass es einer (damals) Fünfzehnjährigen gelingt, mit einer eher stillen und absolut gewaltfreien Aktion weltweit Nachahmerinnen und Nachahmer zu finden und das Thema Klimakrise endlich in die Schlagzeilen zu bringen? Und warum haben wir das nicht geschafft? Ein Teil der Antwort liegt sicherlich im „Kaisers-neue-Kleider“ Effekt – die Kinder und Jugendlichen sprechen die Wahrheit klar aus: dreißig Jahre nach der Konferenz von Rio, drei Jahre nach dem Pariser Klimaabkommen steigen die CO2-Emissionen nahezu ungebremst weiter, wir steuern (mindestens) auf eine Drei-Grad-Welt zu. Das Überschreiten von Kipp-Punkten ist dann eher wahrscheinlich, sodass es auch gut fünf oder sechs Grad werden können, mit dramatischen Auswirkungen für nahezu sämtliche Ökosysteme auf dem Planeten. Ein anderer Teil der Antwort ist, dass es vergleichsweise einfach ist, dem politischen Mitbewerber Eigeninteresse vorzuwerfen – junge Menschen, die verzweifelt für ihre Lebensgrundlagen auf die Straße gehen, kann man nicht so leicht diskreditieren.

Weiterlesen →

28. Mai 2019
von Philipp Schmagold
Keine Kommentare

Tipping-Point Europawahl 2019

Klimaschutz-Erkenntnis lässt sich nicht mehr zurückdrehen

Der Tipping-Point, in etwa als Umkipp-Punkt zu übersetzen, ist vielen schon aus dem Bereich der Klimaerhitzung bekannt: Einmal geschmolzenes Eis kann kein Sonnenlicht mehr ins Weltall zurück reflektieren, einmal aufgetauter Permafrostboden gibt sein Methan frei und der Prozess der menschengemachten Klimakatastrophe beschleunigt sich, ist umgekippt. Weiterlesen →

20. Mai 2019
von Rasmus Andresen
Keine Kommentare

Für ein freies Internet, fairen Wettbewerb und digitale europäische Innovationen

Vier Punkte für eine selbstbestimmte europäische Digitalpolitik

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft grundlegend. In vielen Bereichen haben digitale Innovationen unseren Alltag erleichtert, Informationen einfacher zugänglich gemacht oder neue wirtschaftliche Dynamiken entfaltet. Gleichwohl stehen wir durch die Digitalisierung vor neuen Herausforderungen. Große Tech-Konzerne aus dem Silicon Valley oder China beeinflussen neben wirtschaftlichen Entwicklungen auch die Ausgestaltung unserer Demokratie. Wenn wir nicht den Anschluss verlieren wollen, müssen wir eine selbstbestimmte EU-Digitalpolitik gestalten.

Weiterlesen →