Grün.Links.Denken

Nettiquette – Mailingliste

Kommunikationsregeln für die Mailinglisten GRÜN-LINKS-DENKEN


Immer wenn viele Menschen miteinander (per Mail) ins Gespräch kommen, kann es zu Missverständnissen und Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf den Umgangston, die verwendeten Formatierungen und die Angabe von Realnamen kommen. Missverständnisse wirken sich im Zweifel immer zu Lasten von einzelnen TeilnehmerInnen oder der allgemeinen Nutzung einer Mailingliste aus. Diesen Missverständnissen wollen wir entgegenwirken um uns in den Mailinglisten auf wichtige politische Diskussionen, interessante Informationen und der Planungen unserer Aktivitäten konzentrieren zu können.

Wir begreifen diese elektronischen Kommunikationsformen als Möglichkeit zwischen den Treffen auf BDKen oder den GRÜN-LINKS-DENKEN Kongressen in Kontakt zu bleiben. Dies macht verbindliche Kommunikationsregeln für alle NutzerInnen notwendig.

Mit der Teilnahme an einer Mailingliste akzeptiert jede oder jeder diese Regeln und verpflichtet sich diese einzuhalten. Bei einem Verstoß oder im Streitfall wird der 8er Kreis aktiv. Dieser stellt in der Regel einen Kontakt her und gibt Hinweise auf die entsprechenden Kommunikationsregeln. Aktive Moderation (Freigabe bzw. Sperren von Mails) einzelner Mailinglisten oder TeilnehmerInnen sollte nur im Notfall durch die Moderation stattfinden. Das Sperren oder Austragen einzelner
TeilnehmerInnen durch die Moderation stellt immer die letzte Möglichkeit dar. 

Einzelne Kommunikationsregeln werden mit Hilfe technischer Sperren umgesetzt, Mails mit großen Dateianhängen z.B. werden in der Regel technisch aufgehalten und bedürfen der Freigabe durch die Listenmoderation.

1) Weniger kann mehr sein

Mails sollten am besten als normale Mail und ohne html-Formatierung und angehängte Dateien verschickt werden. Müssen Informationen in einer angehängten Datei versendet werden, ist je nach Inhalt immer die Dateiart zu wählen, die mit dem geringsten Speicherplatz auskommt. Informationen über andere Internetseiten oder anderweitig abgelegte Dateien sind in den meisten Fällen erwünscht. Dazu sollte dem Link ein kurzer Text darüber, was auf der Seite zu finden ist, vorangestellt werden.

Die Mailingliste dient in erster Linie nicht der Verteilung von Pressemitteilungen. Wer die PMs von GRÜN-Linken MdBs, BuVos, MdLs, MdEPs etc. haben möchte kann sich auf den entsprechenden
Newslettern eintragen. Bei dem Verschicken von Veranstaltungseinladungen ist auf einen klaren GRÜN-Linken Bezug zu achten.

Wird auf eine vorhergehende Mail geantwortet, sollten relevante Aussagen zitiert werden (die meisten Programme stellen dafür ein ">" vor den ursprünglichen Text) und die Mail ansonsten
gekürzt und Überflüssiges gelöscht werden.

Virenmeldungen, Kettenmails und kommerzielle Werbungen sind nicht erwünscht. Seid ihr euch über die Absicht einer Mail nicht sicher, von der ihr den/die AbsenderIn nicht kennt, informiert euch z.B. auf der Seite der Technischen Universität Berlin über bekannte Kettenmails, gefälschte Virenmeldungen und anderen SPAM (Müll): www.hoax-info.de


2) Lieber so 🙂
Auf der Mailingliste soll ein freundlicher Umgangston die Diskussionen bestimmen. Beleidigungen und persönliche Angriffe haben auf unserer Mailingliste nix zu suchen und haben eine sofortige Moderation des jeweiligen Teilnehmers oder Teilnehmerin zur Folge. Persönliche sachliche Kritik, Zwiegespräche und Diskussionen sollten auf den private Email Verkehr verlegt werden. Nachfragen oder Anmeldungen zu Veranstaltungen sollten direkt an den Absender geschickt werden. 

Mails von dieser Liste dürfen nicht an andere Listen oder externe Personen weitergeleitet werden.

Das ist eine Liste der sich dem Linken Flügel zugehörig fühlenden Grünen Mitglieder. Rassistische,antisemitische, sexistische, antifeministische, homophobe oder antidemokratische Äußerungen, die gegen Grüne Grundprinzipien verstoßen, haben hier keinen Platz. Die Listenmoderation wird hier entsprechend eingreifen. Der 8er Kreis nimmt sich das Recht heraus, einzelne Mitglieder dieser Liste auf moderiert zu schalten, sollte wiederholt gegen diese Grundprinzipien verstoßen werden. In schweren Fällen können Mitglieder ganz von der Mailingliste gestrichen werden. 

Wir erwarten entweder durch Angabe des Realnamens und/oder beim unterschreiben eigener Email Beiträge einen Namen mit dem wir miteinander ins Gespräch kommen können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.